Wanderungen

Verenaschlucht und Megatlithweg

Durch die Verenaschlucht (Bild) führt die Wanderung zum Schloss Waldegg.

Leicht erhöht am Jurasüdfuss liegt Schloss Waldegg mitten im idyllischen Naherholungsgebiet der Barockstadt Solothurn, das vielerlei Möglichkeit zum Spazieren und Wandern bietet. Die beiden folgenden Wanderungen lassen sich perfekt mit einem Besuch der Waldegg verbinden.

Durch die Verenaschlucht zum Schloss Waldegg
Von der Bushaltestelle Rüttenen erreicht man nach wenigen Minuten die Einsiedelei mit der Verenakapelle, der Martinskapelle, dem Eremitenhäuschen und verschiedenen Grotten. Wo früher die heilige Verena gewirkt haben soll, lebt noch heute ein Eremit. Weiter gehts durch die angenehm kühle Verenaschlucht. Ein von den Revolutionären vertriebener französischer Adeliger liess Ende des 18. Jahrhunderts den idyllischen Weg entlang des Verenabachs im Stil eines romantischen Landschaftsgartens anlegen. Wer eine Rast einlegen möchte, kann einen kleinen Abstecher zum Restaurant Kreuzen machen oder sich ein paar Hundert Meter nach Ausgang der Schlucht in den lauschigen, von alten Kastanienbäumen beschatteten Garten des Restaurants Pintli setzen. Kurz darauf ist auch schon Schloss Waldegg erreicht. Eine Ausstellung im Schloss beleuchtet die grosse Zeit, in der Solothurn Sitz der französischen Ambassadoren war. Durch die Lindenallee, deren unterer Teil noch den ursprünglichen Baumbestand aufweist, gehts dann hinab zur Aare und schliesslich dem Fluss entlang nach Solothurn.

Plan der Wanderung und weitere Informationen.

 

Megalithweg
Das Thema des Rundwegs sind Megalithe, also grosse Steine, und zwar in einem weit gefassten Sinn. Die Wälder um Solothurn beherbergen zahllose Findlinge oder erratische Blöcke, die vom Rhonegletscher im Laufe der letzten Eiszeiten aus den Walliser Alpen hierher transportiert wurden. Unter diesen Findlingen gibt es besonders auffallende Steine: Einerseits solche mit imposanter Gestalt («Naturdenkmäler») und andererseits Exemplare, die mutmasslich von Menschen der Vorzeit für kultisch-religiöse Zwecke und/oder für astronomische Beobachtungen genutzt worden sind («Kulturdenkmäler»).
Der Solothurner Megalithweg führt zu einer Auswahl von 13 besonders beeindruckenden Megalithen.
Für die Begehung des gesamten Weges ab dem Parkplatz Schloss Waldegg und wieder zurück sollte man sich etwa 4 Stunden Zeit nehmen – wobei eine angemessene Verweildauer an den einzelnen Stationen einberechnet ist. Der Rundweg kann in zwei Teilstücke aufgeteilt werden, die jeweils beim Schloss Waldegg beginnen und enden.

Plan der Wanderung und weitere Informationen.