Veranstaltungen

Musiktheater "Pueblos de la Nostalgia"

  • 20.09.2019

Eine Collage aus Musik, Sprache und Film zum Thema Heimat und Heimweh

Freitag, 20. September 2019, 19.30 Uhr

Eine Collage aus Musik, Sprache und Film auf den Spuren der «Schweizer Krankheit». 1688 beschreibt der Schweizer Doktorand Johannes Hofer ein eigentümliches Krankheitsbild: die Nostalgie oder das Heimweh, eine Krankheit, an der vor allem die Schweizer Söldner litten, die fern ihrer Heimat in den Diensten fremder Fürsten standen.

Drei Musiker entführen auf eine Reise entlang der Geschichte der Krankheit, in eine Zeit, als die Schweiz ein Land der Auswanderer und Lateinamerika ein Kontinent der Sehnsüchte war. Sie geben Einblick in die Gefühlswelten von Menschen unterschiedlicher Herkunft. Aus Sprache, Musik und bewegtem Bild entsteht ein Mosaik zum Thema «Heimat» und eine Annäherung an die Frage, wonach wir uns noch immer sehnen.

Das Trio Oshumaré mit dem algerischen Sänger Lamin Seraoui, dem andalusischen Gitarristen Gabriel Pancorbo und der Zürcher Sängerin Alice Martin entführen auf eine Reise voller Poesie.

Regie: Alice Martin, Melanie Pfändler
Text / Dramaturgie: Melanie Pfändler
Musik: Oshumaré – Lamin Seraoui, Gabriel Pancorbo und Alice Martin
Film: Fabricio Bolla

 

Türöffnung: 19.00 Uhr

Eintritt: CHF 20.-

Barbetrieb vor dem Anlass.

Um Anmeldung wird gebeten bei: antoinette.zbinden@dbk.so.ch